Zeitgenössische Kunst

Wissenswerte Fakten

Mit dem Begriff "zeitgenössische Kunst" bezeichnet man Kunstwerke eines lebenden oder vor Kurzem noch lebenden Künstlers.

Gemälde oder Skulpturen bekannter oder berühmter Künstlerinnen und Künstler sind - wie man weiß - in Museen und Galerien zu bewundern. Eines der spektakulärsten neuen Museen ist der Louvre Abu Dhabi.

Viele Betrachter sehen selbst dann noch einen Kunstwert, wenn sie vor reinen Farbkompositionen stehen, die nichts darstellen, als aneinander gereihte Farben oder sogar nur Farbtöne. Es ist nicht salonfähig zu behaupten, dass konkrete oder halbabstrakte, phantasievolle Werke ästhetischer oder zumindest interessanter, vor allem aber aussagekräftiger seien; Gemälde, die im Betrachter eine spezifische Stimmung evozieren, sollten - so glaubt man - gefragter sein als farbige Dreiecke auf schwarzem Grund.

Wie es uneindeutigen Kunstwerken ergehen kann, lässt sich z. B. in Ferdinand von Schirachs Text "Kaffee und Zigaretten" (p. 32-33) nachlesen und ist zu erkennen, wenn man das Schicksal von Duchamps Pissoir verfolgt.

Denken Sie auch "Moderne Kunst ist Müll!"?

... und was halten Sie von "BAD PAINTING"?

Zu diesen streitbaren Themen gibt eine Aufsatzsammlung von Mario Vargas Llosa Denkanstöße:
La civilización del espectáculo, dt. Alles Boulevard: Wer seine Kultur verliert, verliert sich selbst. Übersetzt von Thomas Brovot, Suhrkamp, Berlin 2013, ISBN 978-3-518-42374-5.

Zu Kultur und Kunst von Zeitgenossinnen und Zeitgenossen haben Werner Ost und Ulla Bayerl (Frankfurt am Main) eine ständig aktualisierte, ausführliche Plattform erstellt.

forum pro arte • Am Michaelsberg 15 • 79359 Riegel

Copyright © Dr. Skaidrīte Javojšs, 2019